Livestream

 

Unser(e) Sponsor(en):FUM


Ohne Werbung könnten wir diesen Livestream nicht kostenlos anbieten!

Aufnahmen des Livestreams können für einen begrenzten Zeitraum hier abgerufen werden…

Diese Storchenkamera ist eine Freiwilligkeitsleistung. Eine sofortige Störungsbeseitigung ist
nicht immer möglich. Sollte es einmal zu Ausfällen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Kommentarverstoß melden

2.195 Kommentare

  1. Helga hat geschrieben:

    Es ist ja rührend wie sie ihn beschnäbelt. Erste Annäherungsversuche? Schön dass ich es beobachten konnte.

  2. Piroschka hat geschrieben:
  3. Gerti hat geschrieben:
  4. Piroschka hat geschrieben:
  5. Rosemarie hat geschrieben:

    Hallo Storchenfreunde,
    ich hab gerade nachgelesen Lilly ist im vergangenen Jahr auch erst am 3. 3. eingeflogen hat
    also noch ca. 14 Tage Zeit.

    Aber ist euch schon mal der Gedanke gekommen, dass es sich bei Tina/Tino um einen unserer
    Jungstörche vom letzten Jahr handeln könnte, diese sind ja nicht beringt und horsttreu sind
    Störche ja auch. Könnte doch sein also ich hoffe noch immer auf unsere Lilly.
    LG

    • Brigitte hat geschrieben:

      Interessante Idee !!

    • Storchenfan hat geschrieben:

      Hallo, Rosemarie, genau diese Gedanken hatte ich schon, seit unser Hobbypoet geschrieben hat, daß der/die Neue noch jung und unerfahren sei… Einer unserer Vorjahreskinder hatte sich doch am Bein verletzt und wird sicher nicht so weit weg geflogen sein… Wenn Lilly kommt, werden wir weitersehen…

      • Hobbypoet hat geschrieben:

        Auskunft von Fachleuten:
        Frage: Kehren die Jungstörche im Folgejahr zum Geburts-Nest zurück?
        Nein. Im ersten Lebensjahr, meist sogar die ersten Jahre, bleiben die Störche im Winterquartier und kommen erst mit der Geschlechtsreife, d.h. im Alter von 2 – 5 Jahren, in die Brut-heimat zurück. Dort siedeln sie in einem gewissen, aber relativ weiten Umkreis um ihren Geburtsort, so dass man von einer angeborenen „Brutgebiets treue“ sprechen kann.

        • Storchenfan hat geschrieben:

          Lieber hobbypoet, Natürlich hast Du recht, so ist es mir auch bekannt. Aber ich habe halt gedacht, es könnte der verletzte Jungstorch vom Vorjahr sein. Könnte ja sein, daß er in Deutschland überwintern mußte und darum schon dieses jahr wieder zum Horst zurückkehren konnte.
          Wie auch immer, ich wünsche allen eine gute Nacht

    • Naturliebhaberin hat geschrieben:

      Vom letzten Jahr glaube ich nicht, denn wenn ich mich richtig entsinne, hat jemand mal geschrieben, dass die Jungstörche die ersten 2-3? Jahre nicht zurückkehren.
      Aber vielleicht hat sich da in der Storchenwelt auch etwas geändert…

    • Naturliebhaberin hat geschrieben:

      Aber auf jeden Fall warte ich auch noch auf Lilly und hoffe für sie…

      LG

    • Baska hat geschrieben:

      Rosemarie, das glaube ich eher nicht.
      Jungstörche kehren in der Regel nicht so schnell zu ihrem Nest zurück.
      Die gondeln lieber erstmal in der Weltgeschichte rum und beschauen sich alles neugierig.
      So für zwei, drei Jahre – bis sie geschlechtsreif sind.

      Ich hoffe auch noch auf Lilly 🙂
      LG

    • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

      Interessante Idee, aber ich denke eher nicht.
      Hier https://natursportinfo.bfn.de/tierarten/voegel/reiher-stoerche/weissstorch.html unter „Biologie des Weißstorches -Fortpflanzung“ fand ich diese Info:
      „Weißstörche werden frühestens mit 2 Jahren geschlechtsreif. In der Regel pflanzen sie sich jedoch erstmals im Alter von 3 – 4 Jahren fort, sind aber bis ins hohe Alter fortpflanzungsfähig.“

      Da Tina etwas zierlicher als Freddy ist, vermute ich, daß sie doch eine Storchendame ist. Aber so richtig sicher ist der Größenvergleich auch nicht. Störche sind nun mal leider monomorph und daher Männlein und Weiblein äußerlich nicht zu unterscheiden.
      Wie schon Mo schrieb: „Wenn ein Ei im Horst liegt, ist es geklärt“ 😉 🙂

      Freddy und Tina/o sind unsere „Sorgen“ jedenfalls ziemlich egal 🙂
      https://www.bilder-upload.eu/bild-70cec8-1582220687.jpg.html
      https://www.bilder-upload.eu/bild-4a852d-1582220877.jpg.html

      Liebe Grüße

      • Naturliebhaberin hat geschrieben:

        Auch wenn ich nach wie vor auf Lillys Rückkehr und Horstübernahme hoffe-deine Bilder sind sehr, sehr schön und zeugen von einer Vertrautheit zwischen den beiden, dass ich mich auch damit abfinden könnte, wenn sie Freddys neue Herzensdame bleibt…

        • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

          Du, da bin ich ganz bei dir 🙂 Lilly bleibt Lilly 🙂
          Aber Freddys neues Herzblatt wäre mir auch willkommen, falls Lilly nicht zurück kommen sollte … besser so, als wenn Freddy diese Brutsaison allein bliebe …
          … aber für Lillys Rückkehr ist ja noch ein gehöhriges Zeitfenster von zwei +/- Wochen offen 🙂
          Warten wir ab, wie es ausgeht. Die hübsche Neue tut mir aber jetzt schon leid, wenn sie nach Lillys Rückkehr Obdach-und Partnerlos werden würde 🙁

  6. Helga hat geschrieben:

    Mit Interesse werde ich auch in diesem Jahr das Geschehen verfolgen. Nur wo sind die Störche?
    Gelesen habe ich dass Lilly vermißt wird. Ihr wird doch nichts zugestoßen sein?
    Und mit der neuen „Dame“ scheint es Probleme zu geben? Ist es denn überhaupt eine Sie?

    • Mo hat geschrieben:

      Wenn ein Ei im Horst liegt, ist es geklärt 😄😉

  7. Piroschka hat geschrieben:
    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Animation oder Irritation

      Die Szene gab es oft zu sehen, sie animiert ihn aufzustehen,
      selbst danach blieb sie noch hoch oben, um sich dort oben auszutoben.
      Wenn Freddy jetzt noch Eier legt, wär die Natur komplett verdreht.
      Jetzt ist die Zeit der Narretei, sind heut die „Weiber“ vogelfrei?
      Nein so weit wird es gar nicht kommen, bestimmt ist Freddy ganz benommen,
      und irritiert von ihrem Drängen, er unterwirft sich diesen Zwängen,
      denkt aber gern daran zurück, die letzten Jahre voller Glück,
      er spürt noch heut ein großes Kribbeln, denkt er an Lillys Schnabel – Knibbeln.
      Das hat ihn jedes Mal beglückt, jetzt fühlt er sich eher unterdrückt.

  8. Piroschka hat geschrieben:
  9. Monika Schmidt hat geschrieben:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.