Livestream

 

Unser(e) Sponsor(en):FUM


Ohne Werbung könnten wir diesen Livestream nicht kostenlos anbieten!

Aufnahmen des Livestreams können für einen begrenzten Zeitraum hier abgerufen werden…

Liebe Freundinnen und Freunde von „blickinsnest“,

seit Mitte Anfang April wurden mehrere Störche auf den Wiesen rund um Gögglingen und Donaustetten gesichtet. Mittlerweile hat ein Storchenpaar unser Nest für sich entdeckt. Ein Storch konnte anhand der Ring-Nr. identifiziert werden. Es handelt sich wohl um ein Weibchen, das in am 15. Juni 2014 in Sunthausen bei Tuningen Südbaden / Freiburg beringt wurde.

Auch haben wir nichts unversucht gelassen, das Männchen zu “identifizieren”.

Soviel wissen bis jetzt: Es hat sich ein “Franzose” den Gögglinger Horst als neues Domizil ausgesucht.

Wir hoffen, dass wir bald mit weiteren Informationen aufwarten können.

Ihr
blickinsnest-team

PS: Wir verdienen keinen Cent an den Werbeeinblendungen! Lediglich ustream.tv selbst. Würden wir für die tägliche Anzahl an Usern einen Werbefreien Zugang zu Verfügung stellen wären monatlich von unserer Seite aus einige 100€ fällig.

Alle Spenden werden direkt dafür genutzt die Hardware, die für den Stream benötigt wird, zu finanzieren (Kamera, TV Vorort, Rechner, Switche, Streamingsoftware etc.). Einsätze zum Beheben von Störungen sind unentgeltlich.

5.047 Kommentare

  1. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

    Hallo und liebe Grüße an alle, die hier noch reinschauen!
    So etwa zwei Wochen war ich jetzt nicht hier und hatte grad viel erbauliche Lektüre nachzuholen.
    Macht weiter so!
    Bald hat ja die Storchenfreie Zeit ein Ende :)

  2. Hobbypoet hat geschrieben:

    Gedanken zum Nikolaustag

    http://www.pic-upload.de/view-32245024/shyleen_1167966rednoserudi.jpg.html

    In Lappland und im hohen Norden, ist`s lang schon Tradition geworden,
    mit Rentier kommt der Nikolaus zu jedem Kind in jedes Haus.
    Dann hat es dort, wie jeder weiß, auch überall schon Schnee und Eis.
    Da lässt sich Santa Klaus nicht bitten, holt aus dem Schuppen seinen Schlitten,
    vor den er dann mit ruhiger Hand, sein Rentier namens Rudolf spannt.
    Dies Rentier fällt ihm dadurch auf, dass es schon vor dem ersten Lauf,
    bevor es also losgerannt, an seiner Nase wird erkannt.
    Die ist ganz rot und leuchtet sehr, den Weg zu finden ist nicht schwer.
    Ein Song begleitet das Gespann, man hört`s im Radio tagelang,
    und überall, in jedem Haus, bemerkt man: Jetzt kommt Nikolaus.

    http://www.pic-upload.de/view-32244513/CIMG0929.jpg.html

    In Oberschwaben, welch ein Segen, kommt Schnee so früh eher nicht gelegen,
    doch muss auch hier der Nikolaus, sich sputen, eilt von Haus zu Haus,
    er nimmt dazu, wegen dem Stress, ein Pferd zu Hilfe, ein PS.
    Er reitet, dass sein Mantel flattert, wer ihn entdeckt ist ganz verdattert,
    am Ende aber doch erfreut, dass Nikolaus so alle Leut`,
    rechtzeitig noch besuchen kann, man lobt den tollen Weihnachtsmann,
    und die Besuchten, meistens Kinder, die trösten sich, dass hier der Winter,
    noch etwas auf sich warten lässt, vielleicht ja bis zum Weihnachtsfest,
    wenn`s dann vom Himmel Flocken schneit, die liegen bleiben weit und breit,
    bekommen Kinder rote Nasen, wenn sie mit ihren Schlitten rasen,
    fast jedes Kind ist überzeugt, das ist die schönste Jahreszeit.

    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Zum Nikolaus aus Lappland gehöriges VIDEO
      https://www.youtube.com/watch?v=zaEQPZBtdX8

    • erika hat geschrieben:

      …wunderbar Hobbypoet,so soll es auch sein ,wünsche eine schöne vor weihnachtszeit.erika

    • Hikowo hat geschrieben:

      Lieber Hobbypoet, das hast du wieder einmal sehr schön gemacht. Und dann auch noch mit Musik und …..tatsächlich Weihnachtsmann. Ich wette, du hattest heute Morgen etwas im Schuh. Ich jedenfalls hatte!!!! Na ja, ich bin ja auch ein braves Mädchen.
      Weiterhin eine schöne Zeit dir und euch allen!

      • Wetterfee hat geschrieben:

        Lieber Hobbypoet,

        schöne Verse und auch das Video, das stimmt wunderbar auf Weihnachten ein.
        Dazu gab es heute noch den ganzen Tag Sonnenschein und einen kleinen Bummel
        durch die Stadt, also der Tag war heut prima, hat alles gepaßt.

        Schönen Abend allen noch!

    • Gögglinger Storchgucker hat geschrieben:

      Danke für die Verse, wie immer wunderbar!
      Ich war in dieser Ecke schon, wo der Weihnachtsmann zuhause ist. Da war es allerdings Sommer und ich habe ihn nicht, aber sehr wohl seine Rentiere, getroffen.

      Allen Forumslesern eine gute Zeit.

    • Christa hat geschrieben:

      Lieber Hobbypoet!

      Auch mir hat Reim, Bild, Video wieder ganz toll gefallen!
      Danke!

      Dir und allen einen lieben Gruß!

  3. Hobbypoet hat geschrieben:

    Besinnlich feiert man Advent,verdrängt all seine Sorgen,
    und je nach Laune / Temperament,
    denkt man vergnügt an Morgen.
    So geht es auch der Försterin, im Film von Loriot,
    sie spendet an den Weihnachtsmann,
    und wird im Herzen froh.

    Achtung Satire, nur für starke Nerven:

    https://www.youtube.com/watch?v=Fn2FS6lkY3Q

    • Wetterfee hat geschrieben:

      Hallo, Hobbypoet,

      das ist aber starker “Tobak” für die Vorweihnachtszeit, ABER
      eben LORIOT !!!

      Allen noch eine SCHÖNE Adventszeit
      und liebe Grüße

    • Gögglinger Storchgucker hat geschrieben:

      Die Nerven haben es ausgehalten, aber der Lachmuskel wurde doch sehr strapaziert …
      Danke für diesen Beitrag, welchen die Wetterfee wohl erst in der Nachweihnachtszeit gelesen hätte, oder habe ich etwas an ihrem Kommentar missverstanden? :-? :oops:

      • Wutzi hat geschrieben:

        Lachmuskulatur stark strapaziert ;) ;)
        Wünsche dir, lieber Hobbypoet und den anderen Forumslesern weiterhin eine friedliche Adventszeit.
        LG Wutzi

    • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

      Hallo, lieber Hobbypoet, ich liieebe rabenschwarzen Humor! Köstlich ;)

  4. Hobbypoet hat geschrieben:

    Ein Storchengedicht meines verehrten Vorbildes
    in Sachen lustiger Reime Heinz Erhardt:
    Das wäre schön:
    Ich glaube, manche junge Frau,
    die würd vor Glück zerspringen,
    würd ihr der Klapperstorch zum Kind
    auch gleich den Vater bringen.

    • Susi hat geschrieben:

      Oh ja, Heinz Erhartd finde ich gut!

      • Susi hat geschrieben:

        Ich meinte Erhardt!!!

  5. Storchenfan hat geschrieben:

    Hallo und einen schönen Tag überall. Ich möchte noch mal was zum Andreastag schreiben, was ich im Lexikon gefunden habe:
    Der letzte Tag des Novembermonats wird dem Heiligen Apostel Andreas geweiht. Da der 30. November auch offiziell das Ende des kirchlichen Jahres besiegelt, war dieses Datum zu früheren Zeiten von ähnlicher Bedeutung wie heutzutage der Silvestertag im bürgerlichen Kalender. Mit dem Andreastag wird auch die Adventszeit eingeläutet.

    Aufgrund seiner Stellung am Ende des Kirchenjahres und zu Adventsbeginn, steht der Andreastag mit zahlreichen Jahresend- und Jahresanfangsbräuchen und Aberglauben in Verbindung. Insbesondere die Nacht zuvor, die sogenannte Losnacht, wurde von heiratswilligen Mädchen für abergläubisch-scherzhafte Liebes- und Heiratsorakel genutzt.

  6. Storchenfan hat geschrieben:

    einen wunderschönen “guten Morgen!” aus dem frostigem Gögglingen! Aktuell sind es hier minus 5 Grad,aber noch ist ja nicht der Winter mit Frost und Schnee da. Einen schönen letzten Novembertag euch allen.
    Bei uns zu Hause ist der 30. November der “Andreastag” Da gehen die Kinder von Haus zu Haus und sagen auf:

    Ich bin der kleine Andreas,
    liebe Leute, gebt mir was.
    Gebt mir nicht zu wenig,
    ich bin ein kleiner König!
    Laßt mich nicht zu lange steh’n,
    ich muß ein Häuschen weitergeh’n.

    • Hikowo hat geschrieben:

      Hier in Sachsen-Anhalt gab es so einen ähnlichen Brauch an Aschermittwoch. Da gingen die Kinder auch von Haus zu Haus und sangen:

      Asche kehr’n, Asche kehr’n,
      ich bin der kleine König.
      Gebt mir nicht zu wenig,
      lasst mich nicht so lange steh’n
      Wir woll’n noch ein Haus weiter geh’n.

      Heute klingeln die Kinder an Halloween und sagen brutal:

      Süßes, sonst gibt’s Saures. :-(

      Ja, so ändern sich die Bräuche.

      Liebe Storchenfan. Ich freue mich, dass es dir wieder besser geht.
      Ganz liebe Grüße für dich und an all die Anderen hier.

    • Susi hat geschrieben:

      Hallo Storchenfan,
      dieses Gedicht haben wir in NRW immer aufgesagt und zwar am Rosenmontag, da sind wir auch von Tür zu Tür gelaufen! Wo ich das gerade gelesen habe, bin ich doch stutzig geworden. Hier in Hessen gibt es das überhaupt nicht. Naja, andere Bundesländer andere Sitten!
      Nix für ungut!
      LG Susi

  7. Wetterfee hat geschrieben:

    Hallo, liebe Freunde,

    Ich beobachte seit einigen Tagen die Cam in Feuchtwangen. Da findet sich das Storchenpaar immer abends wieder auf dem Horst ein. Man kann auch im Dunkel gut sehen, da die Umgebung ausgeleuchtet ist.
    Dann gibt es noch 2 Cameras in Wyk auf Föhr (Inselstorch). Eine davon läuft seit einiger Zeit “live”, die andere aktualisiert alle 60 sek.. Auch dort laufen noch einige Störche herum. Ich vermute aber, dass die Tiere dort gefüttert werden, es sind so viele.
    (Storchenelkes Webcam-Seite)
    Schaut mal rein – viel Spass und liebe Grüße !

  8. Hikowo hat geschrieben:

    Hallo, liebe Storchen-und Tierfreunde,
    ich war die letzte Zeit etwas eingespannt. Habe mich mal wieder voll und ganz meinem Hobby hingegeben. Aber heute habe ich mal alles nachgelesen. Habe mich an des Poeten Limericks erfreut, auch des Gögglinger Storchenguckers Weisheiten haben mich gebildet, habe Franzis Adventsrätsel natürlich nicht erraten können. Euch anderen danke ich für die Beiträge. Ihr alle habt mir ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert.

    Aber sag mal, Elisabeth, was stört dich hier an dieser Art von Kommunikation? :-( Solltest du so wenig Humor haben? Wir kommen hier super miteinander aus. :-) Manche kennen sich nun schon persönlich. Wenn es dir nicht gefällt, komm einfach nicht hier her. Schau im Frühling wieder rein – dann geht es nur um Störche.

    Nun wünsche ich euch allen eine gute Adventszeit. Wir mögen diese Zeit sehr und verbringen sie gemütlich und ohne Hektik. Ich grüße euch alle sehr herzlich.
    Liebe Wetterfee und liebe Wutzi. Danke für eure lieben Grüße – ihr hört von mir :-)

    Eure Hikowo.

    • Gögglinger Storchgucker hat geschrieben:

      Das ist Balsam auf meine Seele, danke!

      Liebe Grüße an alle vom
      Gögglinger Storchgucker

  9. RoGu hat geschrieben:

    Einen lieben Gruß an alle, die hier reinschauen.
    Macht weiter so (alle).
    Letztes Jahr gab´s auch mal einen, der sich darüber
    mokierte, wie man stundenlang einem brütenden Storch zusehen kann.

    Noch was von mir:
    Es war mal ein Mädchen aus Schwaben
    das musste zur Arbeit nach Baden
    inzwischen wohnt sie auch im badischen Ausland
    bleibt aber Schwäbin mit dem restlichen Verstand

  10. Storchenfan hat geschrieben:

    Guten Morgen, liebe Storchenfreunde,ich hoffe, ihr habt den ersten Adventsonntag gut überstanden. Ein kalter aber sonniger Morgen zaubert mir gerade ein Lächeln ins Gesicht. Hätte ich früher nie gedacht, daß die trüben Novembertage mir mal so aufs Gemüt schlagen könnten. Ist das nicht ein herrliches Bild grade, wie die liebe Sonne die Gögglinger Kirche und den Storchenhorst bescheint…Mir gehts wieder besser, wünsche das allen, die erkrankt sind auch.
    http://fs5.directupload.net/images/161128/6ilvx3z4.jpg

  11. Hobbypoet hat geschrieben:

    Eigene und gesammelte Limericks letzte Fortsetzung.

    EIN SCHURKE AUS ALTENSTADT ILLER,
    VERDIENTE SEIN GELD NUR ALS KILLER,
    DOCH NEULICH WIE DUMM,
    DA BRACHT` MAN IHN UM,
    NUN IST ES UM IHM SEHR VIEL STILLER.

    MAX MÜLLER MEIDET INGENRIET,
    WEIL RUTH IHM DA ZU DINGEN RIET;
    DIE SIE BEI NACHT,
    MIT IHM GEMACHT,
    UND DANN ZUM KAUF VON RINGEN RIET.

    ZU EINEM DERMATOLOGEN AUS CELLE,
    SPEZIALISIERT AUF BESONDERE FÄLLE,
    KAM EINST EIN CHINESE,
    GANZ GELB UM DIE NEESE,
    DEN KRIEGTE AUCH ER NICHT MEHR HELLE.

    GEWAGT HAT DIE KÜSTRIN AUS FROMMEN,
    DEN KANTOR NACH HAUSE GENOMMEN,
    DORT HAT MAN DIE NACHT,
    PSALMIEREND VERBRACHT,
    SO FROMM SIND DIE FROMMEN IN FROMMEN.

    EINE OPERNDIVA AUS VLISSINGEN,
    DIE WOLLTE DAS HOHE CIS SINGEN,
    ES GELANG IHR INDES,
    WEDER CIS NOCH CES,
    WEIL ZWEI KAUGUMMIS IHR IM GEBISS HINGEN.

    EIN MÖRDER AUS WÜRGES IN HESSEN,
    WAR NUR AUFS SCHIESSEN VERSESSEN,
    DOCH IM LETZTEN FALL,
    DA GABS KEINEN KNALL,
    ER HATTE DIE WAFFE VERGESSEN.

    Limerick Autoren: Werner Hadulla, Matthias Treu, Herbert Kniest, Alex Bruen,
    D`r Büttel, Max Hundeiker, Harald Kriegler, Ole Haldrup, Günter Beuten, JAS.

    • Gögglinger Storchgucker hat geschrieben:

      Ich fands toll, danke.
      Fällt dir was neues ein? Die treuen Leser sollen bei der Stange gehalten werden ;-)

    • erika hat geschrieben:

      :))köstlich,da kommt keine langeweile auf, mach weiter so Hobbypoet,danke. erika aus dem norden

    • Maria hat geschrieben:

      Haaaaalloooo – möchte mich auch mal wieder dazwischen schmuggeln ! Habe momentan nicht viel zu lachen – jetzt hab ich mir den” Hobbypoet gegeben” und Eure netten Kommentare ! schon gehts mir besser !
      Herzliche Grüße an Euch alle
      einen schönen Advent und e gueti Zit

  12. Franzi hat geschrieben:

    Adventsrätsel!

    Du fährst mit dem Auto und hältst eine konstante Geschwindigkeit ein.
    Auf deiner linken Seite befindet sich ein Abhang. Auf deiner rechten Seite fährt ein riesiges Feuerwehrauto und hält die gleiche
    Geschwindigkeit wie du. Vor dir galoppiert ein Schwein, das eindeutig grösser ist als dein Auto und du kannst nicht
    vorbei. Hinter dir verfolgt dich ein Hubschrauber auf Bodenhöhe. Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt deine
    Geschwindigkeit. Was unternimmst du, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen???

    Antwort:
    Vom Kinderkarussell absteigen und
    weniger Glühwein trinken!!!
    Schöne
    Advents- und Weihnachtszeit

    • Bremese hat geschrieben:

      Das war gut!!
      Da mach ich mich doch glatt noch ans “Gutsle backen, damit ich nicht in so eine Situation komme.
      Gruß an alle und eine schöne Woche.

      • Gögglinger Storchgucker hat geschrieben:

        Bei uns sind die ersten Guatsle (im Schwäbischen auch “Breedla”) schon weg :oops: :lol:

        Ebenfalls Grüße an alle Leser und eine gute, ereignisreiche Woche.

  13. Chrischu hat geschrieben:

    Ich möchte zum Thema “storchenfreies Forum” auch meinen Senf dazu geben:
    ich schau hier so ca. jeden 2. Tag rein – schreiben tu ich selten, aber mich interessieren eure Berichte schon. Ich würde es sehr vermissen, wenn in den Wintermonaten abgeschaltet wäre.
    Außerdem haben wir schon fast Dezember und in ein paar Wochen (!!!???) gehts wieder los. Also ab Ende Februar kann man rechnen, dass hin und wieder ein Storch im Horst Zwischenstation macht.
    Bitte, bitte, NICHT abschalten.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>