Livestream

 

Unser(e) Sponsor(en):FUM


Ohne Werbung könnten wir diesen Livestream nicht kostenlos anbieten!

Aufnahmen des Livestreams können für einen begrenzten Zeitraum hier abgerufen werden…

Liebe Freundinnen und Freunde von „blickinsnest“,

seit Mitte Anfang April wurden mehrere Störche auf den Wiesen rund um Gögglingen und Donaustetten gesichtet. Mittlerweile hat ein Storchenpaar unser Nest für sich entdeckt. Ein Storch konnte anhand der Ring-Nr. identifiziert werden. Es handelt sich wohl um ein Weibchen, das in am 15. Juni 2014 in Sunthausen bei Tuningen Südbaden / Freiburg beringt wurde.

Auch haben wir nichts unversucht gelassen, das Männchen zu “identifizieren”.

Soviel wissen bis jetzt: Es hat sich ein “Franzose” den Gögglinger Horst als neues Domizil ausgesucht.

Wir hoffen, dass wir bald mit weiteren Informationen aufwarten können.

Ihr
blickinsnest-team

3.468 Kommentare

  1. erika hat geschrieben:

    gute nacht alle 5 im horst.

  2. RoGu hat geschrieben:

    Bitte liebe Mitgucker, nicht ständig solche Horrorszenarien.
    Für den Dreck in der Kuhle und an dem Gefieder können unsere beiden ja nichts.
    Ich habe schon richtig Angst in die cam reinzuschauen, weil ich befürchte eure
    Ahnungen bestätigt zu sehen.
    Bitte seid doch optimistisch.

    Ich schaue schon lange und habe schon andere gefährlichen Situationen gesehen.

    Lieber Hobbypoet, deine Verse sind wie immer einfach immer grandios und vor allem aufbauend.

    Bitte, geht einfach morgen in die Kirche und betet für unsere kleine Storchenfamilie.
    Ich mache es auch.
    Ansonsten allen eine gute Nacht.

    • Mo. hat geschrieben:

      Ach, RoGu, du sprichst mir aus dem Herzen! Ich kann die vielen Horrorgeschichten auch nicht mehr lesen, gucke eigentlich nur noch kurz in die Webcam. Gestern und heute hatten wir hier in Hamburg wunderbares Wetter und unsere Storchfamilie dagegen ist fast “ersoffen”! Das tat und tut mir sooo leid. Ich weiss, was die Profis jetzt sagen!! Aber mein Herz reagiert da eben anders. Ich sehe nur noch kleine schwarze unschuldige tapfere Gögglis im nassen Horst zappeln…. :-(

      Dir auch eine gute Nacht.

      • Cora hat geschrieben:

        heute hat doch mal die Sonne gescheint:-)und das ist ja mal sehr gut für die Kleinen!! Allen eine gute Nacht bis morgen:-)

  3. Christa hat geschrieben:
  4. Christa hat geschrieben:

    Hallo ihr Lieben, Entwarnung!
    Die Verletzung von Lilly, die Mona und ich gesehen haben, war eine leichte Verletzung, hinten rechts am Hals, neben dem Schnabel. Ich hatte weiterhin die Stelle beobachtet und später nur noch einen schwachen Schatten gesehen.
    Ich habe erst jetzt wieder geschaut, ich weiß nicht, was da zu sehen war, dass die Verletzung schlimmer geworden ist.
    Ich meine der Lilly geht es gut.
    Einen gemütlichen, ruhigen Abend und eine gute Nacht, all meinen lieben Storchenfreunden und unserer Storchenfamilie!

  5. Piroschka hat geschrieben:

    Guten Abend, gute Nacht . . .

    http://up.picr.de/25704034kh.jpg

    • Christa hat geschrieben:

      Danke Piroschka, das ist ein grandioses Bild!
      Lieben Gruß!

  6. Hikowo hat geschrieben:

    o je, das kleine Standbild ist zu sehen und sonst nichts. Schade!
    Ich wollte euch eigentlich auch nur ein schönes Wochenende wünschen. Außerdem ein Dankeschön dem Hobbypoeten für die Aufklärung über die Fressgewohnheiten unserer Beiden hoch oben auf dem Dach.
    Ich denke doch unsere Wackelköpfchen gedeihen weiterhin gut. Die Störche werden es schon machen. Bald sehen wir hier drei wunderschöne saubere Störchlein, ihr werdet sehen.
    Liebe Grüße an alle.

    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Dein Optimismus möge Alle, denen die Störchlein nicht gefalle(n),
      weil sie grad schmutzig oder dünn, sehr müde oder mager “sinn”
      eines besseren belehren, und ihre Meinung bald bekehren.
      Genau wie du, find ich sie propper, von Stund zu Stund ein wenig topper.
      L.G.

      • Christa hat geschrieben:

        Lieber Hobbypoet, das stimmt genau, so wie die heute morgen ausgesehen haben,
        sind die inzwischen wieder ganz propper!
        Gute Nacht, lieben Gruß!

  7. Mona hat geschrieben:

    Lilly ihre Verletzung sieht nicht gut aus.
    Sieht jetzt schlimmer aus wie am Vormittag.

    • Franzi hat geschrieben:

      Bei Nacht sind alle Katzen grau, und im Abendsonnenlicht von Westen
      erscheint die Kehlhaut beim Storch blutig rot. Keine Panik,
      da ist keine Verletzung vorhanden!
      Siehe auch meine Antwort an Christa 19:40:01
      L.G.

    • Peppy hat geschrieben:

      Liebe Mona,

      ich schicke dir mal einen Link damit du sehen kannst wie die Unterseite des Storchenschnabels ausssieht.Es ist wie Franzi es beschrieben hat: vom Schnabelansatz zum Hals sind keine Federn und man sieht den roten Kehlsack.

      http://www.pic-upload.de/view-30785858/StorchenschnabelUnterseite.jpg.html

  8. Wutzi hat geschrieben:

    Schließe mich den Worten von Christa voll und ganz an :) :)
    Möchte euch noch fragen, ob ihr ein Bild vom livestream habt???? Bei mir ist alles seit ca. 30 Minuten nur schwarz ;) ;)

    • Cora hat geschrieben:

      ja Cam läuft :-)

  9. Hobbypoet hat geschrieben:

    Trilogie zur Nahrung Teil 2

    Ich schrieb zuletzt was Störchlis fressen, nun will ich aber nicht vergessen,
    auch ihre Eltern, die kaum rasten, die können nicht andauernd fasten,
    gemessen aber an den Kleinen, fressen sie wenig, könnt man meinen,
    ein Altstorch, der den Nachwuchs hudert, für sich allein nur wenig „fudert“,
    pro Tag versenkt er nur ein Pfund, an Nahrung in den eignen Schlund.
    Er ist vom ersten Morgenlicht, für seine Kinder in der Pflicht,
    es bleibt für ihn bei bestem Willen, kaum Zeit den Hunger selbst zu stillen.
    Bis abends, solang Licht genug, ist dauernd er auf Beutezug,
    und in den 64 Tagen, bis flügge werden seine „Blagen“,
    schafft er für sich an Fressen ran, auch 32 Kilogramm!
    Das muss er täglich sich „erlaufen“, er kann es nicht bei ALDI kaufen,
    im Gegenteil `s ist täglich Stressen, dass er genügend find zum Fressen,
    denn Konkurrenten gibt es viele, und alle mit dem gleichen Ziele,
    die besten von den leckeren Dingen, mit wenig Mühe “eimzubringen“.
    Der Mäusebussard, schnell wie Vettel, der hat den gleichen Speisezettel,
    er schnappt dem Storch die Mäuse weg, sich ärgern hat da keinen Zweck,
    oft bleiben dann an solcher Stell`, nur Schnecken, die sind nicht so schnell.
    Zu hoffen ist für unsre „Alten“, dass sie den ganzen Stress aushalten,
    und ihren Nachwuchs aufziehen können, ich möcht`s ihnen von Herzen gönnen.

    • Christa hat geschrieben:

      Lieber Hobbypoet!
      Der Reim ist wieder sehr interessant und informativ. Danke!
      Einen gemütlichen, schönen Abend!
      Lieben Gruß

    • Laromi hat geschrieben:

      Wie immer auf den Punkt gebracht, danke für alle deine tollen Beiträge

    • Skessa hat geschrieben:

      Sagenhaft gereimt! :D
      Einfach immer wieder Spitze! :)
      DANKE!
      Guats Nächtle allen Störchenfreunden!

  10. Cora hat geschrieben:

    also munter sind die Kleinen ja gerade schauen sie zwischen den Flügeln der Mama durch:-)

  11. Elisa hat geschrieben:

    Wieso hält die Lilli den rechten Flügel so komisch?…

    • Elisa hat geschrieben:

      Nun isser wieder richtig eingefaltet…. :) :)

    • erika hat geschrieben:

      das ist zum lüften ,ganz normal ,nichts ernstes.hat alles seine richtigkeit Elisa :))

  12. Christa hat geschrieben:
    • Mona hat geschrieben:

      oh, ist das ein schönes Bild

  13. Christa hat geschrieben:

    Lilly kam zurück, Freddy flog weg. Es gab wieder nichts zu fressen,
    jetzt sitzt auch sie wieder auf den Kleinen!

    • erich hat geschrieben:

      bin heute morgen vom Nachtdienst gekommen und sehr erschrocken.
      Das ist kein Nest sondern eine “Drecksule” für Schweine, aber kein Hort für so kleine Störchchen.Ganz egal ob gefüttert wird oder nicht.Die Altstörche sehen auch so schmutzig aus weil sie sich ja ebenfalls da hineinsetzen. Die Federn sind nass und nehmen den Schmutz auf.Es ist zu wünschen, dass das irgendwie abtrocknet.Hoffen wir das weitere Gewitter in der ersten Nachthälfte mild ausfallen und es nicht mehr so stark Regnet Außentemperatur momentan wenigstens 22 Grad.

      • Christa hat geschrieben:

        Ich wünsche und hoffe auch, dass das Wetter hält…

      • erich hat geschrieben:

        ..ansonsten machen die Störche ihre Sache gut, sie stehen auf , lassen lüften, setzen sich wieder,die Verdauung der “Kleinen” klappt auch noch, wie ich gerade beobachtet habe (spritz! :D). Es sind halt momentan die Nachwirkungen des nächtlichen Unwetters. Gottseidank kommt jetzt mal die Sonne!

    • Elisa hat geschrieben:

      ich mach mir auch Sorgen…wohlgenährte Störchleins schauen besser aus…abgesehen vom Matschnest…

    • Elisa hat geschrieben:

      11.58 Uhr gab eine Ladung Regenwürmer

      Bei Sequenz 02:06:03
      http://www.ustream.tv/recorded/87460607

  14. Cora hat geschrieben:

    Endlich ist Lilli da und füttert:-)

    • Christa hat geschrieben:

      Hallo Cora, Ich konnte nicht sehen, ob Lilly gefüttert hat, wenn dann kurz,
      sie stand mit dem Rücken zur Kamera!

      • Cora hat geschrieben:

        für mich sah es so aus , als ob sie füttert, die Kleinen sind um den Schnabel von Lilly gewuselt und waren ganz eifrig.

  15. Skessa hat geschrieben:

    Freddy steht und putzt sich. die Kleinen werden gelüftet… doch ach, wie sehen sie aus… Und Hunger haben sie. Vor Hunger legen sie sich wieder hin.

  16. Christa hat geschrieben:

    Ach, jetzt setzt sich Freddy wieder auf die Kleinen und das ohne Mittagessen.
    Die Kleinen sind hungrig, reckten immer wieder die Hälse. Er hat Stroh mitgebracht,
    aber am Rand abgelegt. Wenn nur endlich das abgestorbene Ei weg wäre!

  17. Christa hat geschrieben:

    Wie Susi auch schon bemerkt hat, sitzen die Störche zuviel im Nest.
    Die Kleinen sitzen in der Mulde in der Nässe, die an der Luft trocknen soll.
    http://www.pic-upload.de/view-30781454/aaaa.jpg.html
    http://www.pic-upload.de/view-30781478/bbb.jpg.html

    Schönen Tag euch allen
    Lieben Gruß

    • Cora hat geschrieben:

      die Mulde im Nest ist ein richtiger Dreckhaufen , hoffentlich kommt bald die Sonne . Die Kleinen sehen überhaupt nicht gut aus!!

  18. Mona hat geschrieben:

    es sieht aus als wenn der Storch auf der rechten Seite am Schnabel Unterseite zu den Federn hin verletzt ist
    und es blutig aussieht oder täuscht das so.

    • Christa hat geschrieben:

      Mona, ich habe auch rechts eine Verletzung bei Lilly gesehen.

    • Franzi hat geschrieben:

      Im Gegenlicht der Sonne erscheint die Kehlhaut = Verlängerung des Schnabels zum Kopf,
      durchscheinend rötlich schimmernd. Dort sind naturgemäß kaum Federn.
      Das ist keine Verletzung. Lilly ist topfit! Keine Panik !

  19. Peppy hat geschrieben:
    • Mona hat geschrieben:

      Mahlzeit,

      schönes Bild und den Kleinen scheint es gut zu gehen.
      Oder trügt der Schein ?
      Denn letzte Nacht der schwere Hagel und der viele
      Regen war ja nicht unbedingt so gut.

  20. Peppy hat geschrieben:

    Guten Morgen Gögglingen!

    Hier ein aktueller Schnappschuss

    http://www.pic-upload.de/view-30781085/Siesta…11.00UhrLoch….jpg.html

    • Storchenfan hat geschrieben:

      Guten Morgen, alle und Peppi, leider kann ich das Bild nicht sehen.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>