Livestream


Diese Storchenkamera ist eine Freiwilligkeitsleistung. Eine sofortige Störungsbeseitigung ist
nicht immer möglich. Sollte es einmal zu Ausfällen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Kommentarverstoß melden

4.740 Kommentare

  1. Hobbypoet hat geschrieben:

    Schöpferische Tätigkeiten.

    Heftig gab es gestern Abend, in der Gegend um das Nest,
    ein Gewitter mit viel Regen, wie es lange nicht „gewest“.
    Im Gegensatz zu manchem Keller, lief jedoch das Nest nicht voll,
    die Drainage funktionierte, für die Störche war das toll.
    Mancher aber sah mit Grauen, wie ins Haus das Wasser drang,
    auch beim Blick zum Abend-Himmel wurde es ihm angst und bang
    Die Feuerwehr im Stadtgebiet hatte mächtig viel zu tun,
    auch privat kam ja fast keiner, noch vor Mitternacht zum Ruhen.
    Auch mich selbst hat es getroffen, etwas hatt` ich vorgesorgt
    vorher mir bei `nem Bekannten, eine Pumpe ausgeborgt.
    Trotzdem blieb noch eine Menge Arbeit eine lange Zeit
    überschreiben möchte ich dies, als schöpferische Tätigkeit.

    https://up.picr.de/41474807ji.png

    Straßenbahn Unterführung Ulm Stadtmitte

    • Busenfreundin hat geschrieben:

      Ach lieber Poet, da ist ja richtig was los gewesen. Da verstehe ich die Ängste, wenn der Himmel dunkel wird. Und trotzdem noch einen wunderbaren, den Verhältnissen angepassten Vers geschrieben. An alle, die noch schrubben müssen, wünsche ich ruhige Tage. Gruß Busenfreundin.

  2. Piroschka hat geschrieben:
  3. Storchenfan hat geschrieben:

    Unsere Vier haben das schreckliche Unwetter überstanden, hoffentlich kommt es nicht noch einmal zurück. Bei uns in der Straße sind alle Keller vollgelaufen, haben bis grade ebend trocken gemacht. Morgen geht es weiter…
    Gute Nacht euch allen.

    • fischmeister hat geschrieben:

      Ha, da wohnen wir wohl in derselben Straße … Obwohl, vermutlich hat’s halb Gögglingen erwischt. An die Arbeit!

      • Storchenfan hat geschrieben:

        Hallo, Fischmeister, ja, da sagst Du was, es hat wohl ganz Gögglingen erwischt. Überall hat man die Kellerarbeiten gesehen. Wir wollten die Feuerwehr zu Hilfe rufen, aber die war voll beschäftigt. Ich war dann früh um 6 Uhr fertig…aber Pfützen bilden sich immer noch…Die jungen Störche geben sich auch große Mühe, ihren Horst mit ihrem Gefieder zu trocknen…

  4. Busenfreundin hat geschrieben:

    Guten Abend an die Gucker, na der Himmel im Hintergrund sieht nach Unwetter aus. Die Bilder von allen Fotografen sehen super aus, da ist immer was los im Nest. Lustig. Liebe Grüße. Busenfreundin

  5. Piroschka hat geschrieben:
  6. Hobbypoet hat geschrieben:

    Fünf Störche, ein alter Kamerahalter und der „Alien“

    https://up.picr.de/41457407kq.png
    https://up.picr.de/41457409nh.png

    Bilder von Gudrun

    • bremese hat geschrieben:

      Hallo lieber Hobby-Poet und Gudrun,
      das sieht ja richtig toll aus!!
      Besonders der Alien gefällt mir ausgesprochen gut.
      Der Platz wird immer enger im Storchenhorst.
      LG und einen hoffentlich unwetterfreien Restsonntag.

    • Busenfreundin hat geschrieben:

      Das sind ja schöne Bilder aus einer anderen Perspektive. Danke und Ach einen angenehmen Sonntag. Busenfreundin

    • wetterfee hat geschrieben:

      Einfach nur Klasse, die Aufnahmen – danke euch beiden, Hobbypoet und Gudrun !!!

    • Piroschka hat geschrieben:

      Danke liebe Gudrun und lieber Hobbypilot für die schönen Live-Fotos 🙂

      https://up.picr.de/41475002bo.jpg

      • Hobbypoet hat geschrieben:

        Liebe Piroschka,
        wäre ich ein Hobbypilot,
        flög ich gern mit den Störchen um die Wette.
        L.G.

    • Scroopy hat geschrieben:

      Danke an Hobbypoet und die interessanten Bilder von Gudrun-Auch Wiblingen wurde ausgiebig beschäftigt durch das Unwetter. Haben Alle zusammen über eine Std. Wasser aus den Kellern gekehrt und geschöpft.

  7. Piroschka hat geschrieben:
  8. Hobbypoet hat geschrieben:

    Gedanken über Temperaturen.

    https://up.picr.de/41450660ek.png

    Gibt es frühmorgens Minusgrade, dann „frierts“ den Storch an seiner „Wade“
    Er steht dann gern auf einem Bein, und zieht das andre einfach ein.
    Würd` er dagegen niederhocken, wäre das, als trüg er Socken,
    jede Stelze wär versteckt, und vom Federkleid bedeckt.
    Von Kälte gibt’s da keine Spur, denn seine Körpertemperatur,
    erreicht dabei nach Celsius, einundvierzig Grade plus.
    Mit Frost da kommt der Weißstorch klar, ihn plagt vielmehr ein Hitzejahr,
    da muss er seine Ständer kühlen, um Hitze weniger zu fühlen.
    Er tüncht mit seinem Kot sie weiß, dann werden sie nicht gar so heiß.
    Das nasse Geschmeiß, so heißt die Soße, wirkt wie eine kühle Hose,
    bei der Verdunstung stellt sich ein, ein Kühleffekt so soll es sein.
    Von den Beinen weiß „lackiert“, wird Sonnenlicht auch reflektiert.
    Sommertage richtig heiße, erträgt der Storch dank seiner Sch…….

    • wetterfee hat geschrieben:

      Lieber Hobbypoet,
      wieder einmal treffend formuliert.

      Bei der derzeitigen Hitze heißt es nur noch: DURCHHALTEN –
      und das für Mensch und Tier !

      Ich wünsche allen, die hier noch ab und zu reinschauen oder uns auch mit ihren
      Beiträgen unterhalten ein schönes, unwetterfreies Wochenende.
      In der nächsten Woche soll es etwas Abkühlung geben.
      liebe Grüße !!!

  9. Piroschka hat geschrieben:

    Guten Morgen
    Hiergeblieben

    https://up.picr.de/41444866tt.jpg

    • Busenfreundin hat geschrieben:

      Guten Morgen, das ist ja ein gelungener Schnappschuss. Jetzt bleibt noch ein wenig Zeit, die Störche zu begutachten. Gruß

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.