Einzelbilder

 

Unser(e) Sponsor(en):FUM


Das Bild wird alle 60 Sekunden automatisch aktualisiert!

3.537 Kommentare

  1. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:
  2. Kiki hat geschrieben:

    Guten Morgen 🙂

    LIVE BEI DEN SCHIMPANSEN
    https://www.schweizerfamilie.ch/live-tv/live-bei-den-schimpansen/

    Oder möchtet ihr Binen beobachten 😉

    LIVE BEI DEN BIENEN
    https://www.schweizerfamilie.ch/live-tv/live-bei-den-bienen/

    Wünsche schönen Sonntag

    • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

      Seehr schön, vor allem die Bienen 🙂 Danke für die beiden Links, liebe Kiki 🙂

  3. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:
    • Jada hat geschrieben:

      Ha. Unglaublich. 🙂

      GrüssleJada

  4. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

    In Barßel ein einsamer Storch
    http://up.picr.de/33764559vl.jpg

  5. Rena hat geschrieben:

    In Lindheim wird liebevoll geknibbelt.

    Kamera Lindheim https://www.youtube.com/watch?v=hjIN5X0Wxjg&feature=player_embedded

  6. Piroschka hat geschrieben:
  7. Belinda hat geschrieben:
    • Kiki hat geschrieben:

      …nicht nur Hände. Ich könnt kot….
      Ich glaube, ich würde mich nicht spüren.

      • Kiki hat geschrieben:
        • Belinda hat geschrieben:

          Hallo Kiki, als ich das erste Mal davon hörte bzw. las, da hiess es vier Störche sind tot…..und da hab ich mich schon sehr aufgeregt…..jetzt könnt ich wie Du auch nur im Strahl k….n.
          Wer sowas tut in dessen Adern fliesst kein warmherziges Blut sondern eiskalte Drecksbrühe!!!
          Solche Menschen sind es nicht wert einer Spezies zugeordnet zu werden!!!
          Ich schick dir einen lieben Gruß aus dem Odenwald in die Schweiz
          Belinda

          • Susi hat geschrieben:

            Hallo Belinda,
            ich stimme dir aus vollem Herzen zu!!! Wie kann man nur durchs Zielfernrohr auf diese wunderschönen Vögel schauen und abschießen???? Ich weiß nicht, was hier auf unseren Planeten passiert………es ist einfach nur noch zum kotzen………

            Liebe Grüße
            Susi 🙁 🙁 🙁

    • Uschi hat geschrieben:

      Hallo, Belinda, Hallo, Kiki!
      Bin fassungslos über soviel Barbarei in Malta. Was sind das bloß für Kreaturen, die keinerlei Respekt vor wehr- und arglosen Tieren haben. Mich packt die kalte Wut.
      Liebe Grüße,
      Uschi.

  8. Piroschka hat geschrieben:
    • Kiki hat geschrieben:

      Hallo Piroska 🙂
      Habe mich schon paar mal gefragt was mit dem Reh los ist ? (Fell)
      Ich glaube nicht das er gerade Fellwechsel macht. Also dem, wird er immer wieder von dem anderem Reh, von der Futterstelle weg gedrängt.

      Liebe Grüsse 🙂

      • Belinda hat geschrieben:

        Hallo ihr Beiden 🙂
        hab mich mal auf die Suche gemacht, weil mich das grad auch mal interessiert hat. Wär’s jetzt Frühjahr/Spätwinter könnt man sagen…..Fellwechsel aufs Sommerfell, aber so!?….die Kälte kommt ja erst noch.
        Jedenfalls fand ich das hier:

        Haarseuche:
        Die Haarseuche tritt beim Rehwild auf. Es handelt sich dabei um ein beidseitiges Abbrechen des Winterhaares an Träger, Brust und Flanken in ca. 0,5 cm Höhe. Es können auch handtellergroße, völlig unbehaarte verkrustete Flächen beobachtet werden. Das Wild zeigt ein abnormes Verhalten, verstärktes Hin- und Herziehen auf engstem Raum, heftiges Beißen an den Flanken, sowie deutlich verstärkte Empfindlichkeit gegen Geräusche. Es wird angenommen, dass eine hohe Cadmium-Belastung der Rehe für einen sekundären Zink- und Kupfermangel und damit für diese Haarerkrankung mitverantwortlich ist.

        Milben könnten es auch noch sein.

        Liebe Grüße
        Belinda 🙂

        • Kiki hat geschrieben:

          Hallo Belinda 🙂
          Danke für deine Mühe. Hoffe das sie in Makov etwas dagegen tun können. Der arme tut mir leid.
          Hoffen wir das beste…. 😉

          Wünsche dir und allen anderen schönes Wochenende
          Kiki

  9. Regina aus Berlin hat geschrieben:

    Da ist ja ein Storch im Nest!

  10. Gerti hat geschrieben:

    In Detern wieder Hähnchen on mass
    http://up.picr.de/33690657ug.jpg

    zwei bleiben aus Anstand noch über
    http://up.picr.de/33690679cr.jpg

    • Kiki hat geschrieben:

      Hallo Gerti
      Das waren etwa 10 Küken. Innerhalb von nicht mal volle 3 Min. waren 8 Küken weg.
      Das kann man als *Guten Appetit* beziehen. 🙂

      Liebe Grüsse

  11. Belinda hat geschrieben:

    Heute sind auch Klekus und Kopezcka aus Klekusiowo in Polen auf ihre große Reise gegangen…gemeinsam.
    Hier die Übersetzung aus dem Forum:
    Schließlich beschlossen die Störche, das Nest zu verlassen. Zuerst flog Kropeczka auf, sie blieb still am Mast stehen und wartete auf Klekusia. Bald darauf flog der Storch weg, Kropeczka kam hinzu, und unser Paar kreiste lange Zeit über Klekusiow, wonach er … hoch in der Luft verschwand. Ab jetzt ist der Socket leer!
    Und ein kleiner Film über ihren Abflug:
    https://www.youtube.com/watch?v=RcOVBeDBjYo&feature=youtu.be
    Auch Ihnen eine gute und vor allem sichere Reise zusammen
    Liebe Grüße
    Belinda 🙂

    • Kiki hat geschrieben:

      Danke Belinda 🙂

    • Susi hat geschrieben:

      Hallo Belinda,
      aaaach, einfach goldig eure Schildi-Babys, bin hin und weg! Ich würde gerne eine adoptieren, aber bei mir hätten sie keinen Freilauf, weil unser Garten nur mit einer Hecke und einem ganz normalen Gartenzaun begrenzt ist. Da könnte sie immer ausbüxen, sowie euer Helmut. Dann läuft bei uns noch der Bach als natürliche Grenze bei uns vorbei, da wird sie dann noch ne Wasserschildkröte und ich müßte sie ständig rausangeln, wenn sie nicht weggespült würde. Momentan ist der Bach fast leer, aber, wenn es stark regnet entwickelt der sich manchmal zu einem Monster und hat schon bei unserem Nachbarn den Keller überflutet. Außerdem sind dort Forellen drin, die ich gerne beobachte. Und wenn wir auf der Terrasse grillen hört man sich gerne das schöne, beruhigende Plätschern an….richtig idyllisch.
      So, bevor ich jetzt noch einschlafe vor lauter Idylle möchte ich
      dich und die anderen Verbliebenen recht herzlich grüßen
      Susi 🙂 😀

      • Belinda hat geschrieben:

        Schick dir auch einen herzlichen Gruß zurück liebe Susi 🙂
        Ja das hört sich ja wirklich auch idyllisch an wie du dein Zuhause beschreibst…da lässt es sich sicher auch gut aushalten. Ach in der Stadt könnt ich nicht wohnen, bin auch froh hier im „Outback“ zu leben, bzw. leben zu dürfen. Für mich ist das Landleben und seine Natur der puuuure Luxus und etwas Unbezahlbares an Lebens- und Wohnqualität finde ich.
        So ein plätschernder Bach fehlt mir, das würde mir auch super gefallen, aber wie du sagst, wenn es dann mal richtig regnet….dann gute Nacht um sechse…dann ist das nimmer so prickelnd….aber trotzdem….schön ist Wasser im oder am Garten ob fliessend als Bach oder stehend als Teich immer was ganz tolles.
        Liebe Grüße
        Belinda 🙂

  12. Belinda hat geschrieben:

    Kuckuck ….Kuckuck…..ruft’s aus dem Waaaaald
    Falsch….denn die Kuckucke sind schon vor unseren Störchen in Afrika 🙂

    https://www.bto.org/science/migration/tracking-studies/cuckoo-tracking

    Liebe Grüße und schönes Wochenende
    Belinda 🙂

  13. Belinda hat geschrieben:

    Neues von den Schildkrötenbabys 🙂
    Die machen ja momentan Urlaub bei meiner Mama. Jede hat einen Namen, weiblich und männlich 🙂 und Mama kann sie mittlerweile alle….lach…ich weiß nur, dass es ne Chantal, Cinderella, Camilla, Daisy, Dora, Dreamy und ohje…die siebte…hab ich jetzt vergessen, aber auf alle Fälle auch mit D beginnend. Und dann hat ja jede noch nen männlichen Namen….für den Fall der Fälle, dass das männliche Gen im Inkubator, trotz entsprechender Temperatureinstellung für Mädchen, durchgeschlagen hat.
    Jedenfalls fressen sie wie die Irren und wachsen auch. Man kann schon deutlich sehen wie der Panzer „schiebt“, also wie die ersten Panzerschilder minimal sich „auseinander bewegen“.
    Natürlich kann man sie nicht alle behalten (Susi wollte das ja wissen, was wir mit den vielen Schildkrötenbabys machen)….aber zuerstmal möchte mein Bruder sie das 1. Jahr behalten und ehrlicherweise, ich glaube fast nicht, dass wir es dann übers Herz bringen, sie weg zu geben. Dann stellt sich natürlich die Überlegung, ob wir sie zwischen meinem Bruder und mir aufteilen….jeder von uns hat ja einen großen Garten und bei meiner Mama sind ja schon die fünf großen Schildkröten mit dem wilden Helmut und seiner heissgeliebten Bärbel…lach
    Nun denn, wir werden sehen….aber sie sind einfach zu goldig und sie haben mittlerweile auch alle ihre Scheu verloren. Anfänglich waren einige von ihnen noch total ängstlich und haben sich komplett eingezogen in ihren Panzer, da sah man nix mehr…nuuuur noch Panzer 🙂 Aber mittlerweile nach vielen Streicheleinheiten, haben sie das eingestellt und geniessen es sichtlich. Mama hat sie auch immer auf der Hand und spricht mit ihnen während sie ihnen mit dem Finger übers Köpfchen fährt oder ein Beinchen streichelt 🙂
    Gewogen hat sie sie heute auch…..Speedy – Nr. 1 alias Camilla hat wieder 4 gr. zugenommen…..Nr. 7 – Dreamy dagegen hält ihr Gewicht (scheint wohl ne Modelkarriere anzustreben…lach)
    Ich hab mal zwei Bilder gemacht von der Rassel-/Panzerbande…viel Freude beim guggen

    http://up.picr.de/33641304dd.jpg
    http://up.picr.de/33641305la.jpg

    Wünsch euch allen einen schönen Abend
    Liebe Grüße aus dem Odenwald
    Belinda 🙂

    • Kiki hat geschrieben:

      Guten Morgen Belinda und alle 🙂
      Die kleine Panzer Bande….sooo herzig.
      Nein, ich konnte sie nach einem Jahr sicher auch nicht mehr weg geben. Man schliesst sie von ersten Moment an ins Herz. (ob Panzer oder Fell, oder sonst was.)
      Das mit den Nummern auf dem Panzer, ich müsste lachen. Man bekommt das Gefühl; jetzt rennen sie los ;).
      Danke für die Bilder Belinda.

      Wünsche dir und allen hier im Forum ein schönes Wochenende
      Kiki

      • Belinda hat geschrieben:

        lach…..ja Kiki….jede hat ihre Startnummer…..die Startnummer für den Lauf ins Leben 😉
        Aber so ist es momentan die einzige Möglichkeit sie auseinander zu halten, zumal einige sich verdammt ähnlich sehen, wie das halt bei Geschwistern manchmal so ist 🙂
        Hab du auch ein schönes Wochenende und nen lieben Gruß von mir
        Belinda 🙂

    • Uschi hat geschrieben:

      Hallo, liebe Belinda!
      Die sind ja schnuckelig, Deine Schildkröten, die könnten mir auch gefallen. Hatte als Schulmädchen auch mal zwei, die mir meine Oma gekauft hatte, aber leider haben sie den Winter im Keller nicht überlebt. So habe ich meine Tierliebe dann später mit Katzen erfüllt, 21 Jahre lang, zeitweise vier an der Zahl. Nun bin ich aber schon vier Jahre ohne Tiere, denn ich werde ja nicht jünger und irgendwann hat die Familie dann ein Tier zu versorgen und weiß nicht wohin damit.
      Außerdem ziehe ich ab September aus meiner bisherigen Bleibe, einem ganzen Haus, um in eine Zweizimmer-Wohnung. Kannst Dir ja vorstellen, was mir bevor steht. Aber irgendwie wird auch das über die Bühne gehen, habe schon viele Situationen gemeistert.
      Nun wünsche ich Dir und allen, die hier dann und wann reinschauen ein schönes Wochenende mit etwas erträglichen Temperaturen, schon der Natur zuliebe, und grüße Euch alle herzlich aus dem Kinzigtal
      Eure Uschi.

      • Belinda hat geschrieben:

        aaaaaaah…die Uschi …..die macht auch mal wieder Kuckuck hier 🙂
        Hallo 🙂 schön von dir mal wieder zu lesen….
        ….ach das ist schon eine Umstellung wenn man so lange Tiere gewohnt war, gell? Da fehlt einem direkt was. Irgendwie ist es bei mir hier auch komisch, seit unser Prachtrosella im Frühsommer altersbedingt eingeschläfert werden musste….
        ohjeeee…na da hast du aber ein Mammut-Projekt vor dir mit dem Umzug in ein neues Nest. Da musst du ganz bestimmt dich auch von vielen Dingen trennen, das stell ich mir nicht einfach vor. Was behält man, was gibt man weg…hm. Aber auf der anderen Seite, wenn man vom älteren Semester ist, was soll man sich da dann noch mit einem ganzen Haus rumplagen? …man sollte und das kannst du dann auch, seine Zeit doch viel sinnvoller dann verbringen. Ich hoffe für dich, dass du eine schöne Wohnung gefunden hast, vielleicht mit nem kleinen Balkon und vor allem netten Mitbewohnern. ……und vergiss ja dein Lappy nicht 🙂
        Ja, du sagst es, die Temperaturen…mit Ende der gestrigen Hundstage sind jetzt auch die Temperaturen besser geworden…ich mags ja warm und schön, aber ganz ehrlich…jetzt gings mir langsam aufn Sender und zum großen Glück hat es jetzt eeeendlich mal geregnet. Insgesamt haben wir nun 9 Wochen lang unseren Rasen nicht mehr gemäht….also Rasen kann man dann ja nimmer bezeichnen, eher ein Heuteppich…lach und Trockensträuße kann ich direkt aus dem Garten binden 🙂
        Wünsche dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße aus dem Odenwald
        Belinda 🙂

        • Uschi hat geschrieben:

          Danke, Belinda!
          Schön von Dir zu hören.Bin täglich auf diesem Kanal, aber es gibt halt nicht immer was zu schreiben.
          Ja, die Wohnung gefällt mir schon, kann immerhin meine Wohnzimmermöbel, die wir uns kurz vor dem Tod meines Mannes angeschafft haben, und mein gewohntes Schlafzimmer mitnehmen.Ebenerdig, zwar kein Balkon, aber eine Art Freisitz, wo ich in der warmen Jahreszeit draußen sitzen kann, zum Frühstück, oder wann immer ich mag. Ein nettes Vermieterpaar, nur wenig jünger als ich, das mir die Wohnung auch sofort zugesagt hat, weil man sich schon seit Jahren kennt. Das war wirklich ein Glücksfall, denn Hausach ist Industriestadt, da sind die Wohnungen nicht so üppig. Meine Wohnung bisher war mir mit drei Etagen und einem riesigen Gartengrundstück einfach zu groß und beschwerlich. Freu mich echt auf die Veränderung.
          Bis demnächst mal wieder, liebe Grüße,
          Uschi.

          • Belinda hat geschrieben:

            Hört sich doch ganz nach einer schnuckeligen Wohnung an. Und wenn du sogar nen kleinen Freisitz draußen hast, dann ist das doch schön liebe Uschi.
            Ich hoffe, es wird nicht allzu stressig für dich und drück dir die Daumen, dass alles gut über die Bühne geht.
            Liebe Grüße
            Belinda 🙂

    • Piroschka hat geschrieben:

      Vielen Dank Belinda für die schönen Fotos von den kleinen Schildkröten 🙂

      • Belinda hat geschrieben:

        Gerne liebe Piroschka, die sind schon echt klasse, wenn man überlegt, die kommen fix und fertig auf die Welt …wie ne große alte Schildkröte, aber eben nur in der Miniaturausführung 🙂
        Liebe Grüße an dich und allen eine schöne neue Woche
        Belinda 🙂

  14. Gerti hat geschrieben:

    Liebe Ingeburg,
    zu deinen perfekten Bildern von der Barßeler-Liebe habe ich diesen passen Kommentar auf der Seite
    http://www.gemeinde-hohne.de/index.php?id=webcam-stoerche-hohne&no_cache=1
    gefunden:
    Jetzt paaren sie sich wieder
    Sonntag, 12. August 2018
    In der letzten Phase der Jungenaufzucht suchen die Storcheneltern ihr Nest meist nur noch zum Füttern auf. Übernachten tun sie irgendwo in der Nachbarschaft in Sichtweite. Sind die Jungen dann endgültig abgezogen, kehren die Eltern wieder auf ihr Nest zurück. Und nicht selten paaren sie sich auch wieder- so beobachtet heute in Wesendorf. Nun könnte man das natürlich damit erklären, dass sie jetzt, nachdem die Kinder aus dem Haus sind, endlich wieder Zeit füreinander finden. Brutbiologisch ist es wohl so, dass sie sie die ganze Zeit voll mit der Nachwuchsproduktion befasst waren. Durch den Wegzug der Jungen ist diese Phase mit all den elterlichen Verpflichtungen nun nicht mehr existent. Das Nest ist leer. Dies setzt bei den Eltern wieder das Empfinden ingang: „Wir müssen für Nachwuchs sorgen“ , und so paaren sie sich noch mal. Ähnliches geschieht übrigens auch häufig nach einem Brutabbruch, wenn z.B. die Eier zerstört oder die Jungen gestorben sind. Dadurch wird der Fortpflanzungsimpuls erneut ausgelöst, auch wenn schon von der fortgeschrittenen Zeit her keine Chance besteht, dass es noch zu einer Brut kommen könnte.
    Liebe Grüße Gerti

    • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

      Hallo, liebe Gerti, vielen Dank für den Link. Ist ne tolle und sehr informative Seite 🙂
      Ich hab mal irgendwo gelesen, das die Paarung außerhalb der Brutzeit auch der Festigung der Beziehung dienen soll
      Liebe Grüße an dich und alle anderen

  15. Kiki hat geschrieben:

    Guten Tag

    Heute 13 00 Uhr – Makov
    Maruska liegt im Rasen, Ganz (Vejrika) daneben.
    http://up.picr.de/33629730so.jpg
    Maruska putzte sich, Ganz auch….dann ging Maruska, die Ganz hinterher
    http://up.picr.de/33629771ay.jpg
    http://up.picr.de/33629807ms.jpg

    weiter….

  16. Lorabiene hat geschrieben:

    Heute Abend ist ein Storch im Nest. Man kann nicht erkennen was er für einen Ring trägt.http://www.storchenwebcam-goegglingen.de/cam/storch_big.jpg

    • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

      Hallo Lorabiene, das kann eigentlich nur der Freddy sein 🙂 (Siehe Livestream)

      • Lorabiene hat geschrieben:

        Danke Ingeburg(mit u).Konnte es leider nicht erkennen.Einen schönen Tag wünscht Lorabiene

  17. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:
  18. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

    In Jümme wird immer noch regelmäßig zugefüttert
    http://up.picr.de/33583686bv.jpg

    • Belinda hat geschrieben:

      Ich find’s gut….die sollen doch nicht unterernährt auf die große Reise gehen, das wäre nicht gut und wenn man die Möglichkeit hat bzw. wenn Menschen sich darum kümmern und helfen können, dann ist das schön

    • Gerti hat geschrieben:

      Hallo Ingeburg,
      ich war vor zwei Tagen in Detern und habe mir das Nest aus der Nähe ansehen können. Leider habe ich die Störche nur aus der Ferne gesehen. Habe mit dem Handy Fotos gemacht. Sie waren in einer Wiese vor dem Flüsschen Jümme zu sehen. Es waren 4 Störche, wahrscheinlich die beiden Jungen und die Altvögel. Das Nest liegt in unmittelbarer Nähe zu einem Kindergarten auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Das Areal ist mit Zäunen umgeben, man kann es nicht betreten. Daneben steht auch noch ein Haus, nicht einsehbar mit einem schönem Reisigzaun.
      http://up.picr.de/33588263zv.jpg
      http://up.picr.de/33588267na.jpg
      Hier bei uns hat es ja mittlerweile auch geregnet, wie in Barßel auch. Die Jungen müßten ja eigentlich ihr Futter wieder finden. Warum jetzt noch zugefüttert wird – keine Ahnung.
      Liebe Grüße an alle die hier noch reinschauen 🙂

      • Gerti hat geschrieben:

        Oh je, ich hoffe ihr bekommt einen Kopfstand hin, oder stellt den PC auf den Kopf 🙂
        Warumn pic.de diese Bilder umkehrt, versteh ich nicht. Habe sie vom Handy auf´s
        Lab übertragen und dann hochgeladen. Bei mir stehn die Bilder nicht Kopf 🙁

      • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

        Vielen Dank für die schönen Bilder, liebe Gerti. Schön haben’s die Störche dort 🙂
        (und der „Kopfstand“ den ich machen mußte, war halb so schlimm 😉 🙂 )
        Warum in Jümme noch zugefüttert wird wenn es genug geregnet hat, kann ich mir auch nicht erklären. Aber schaden kanns nicht.

        In Barßel war heut ein Altstorch im Horst http://up.picr.de/33590992sx.jpg

        Wir in Sachsen haben wieder keinen Regen abbekommen. Alles knochentrocken 🙁

        Liebe Grüße an dich und alle anderen und ein schönes Wochenende

  19. Kiki hat geschrieben:

    Lieber Gruss an alle

    @Belinda…Heute am Nachmittag im Makov (Schwarzstorchkamera), etwas für dich! 😉
    http://up.picr.de/33582234ea.jpg

    @Susi…wahre Freunde sind sehr wichtig. Schön im Forum bleiben, gell…es kommen *bessere* Zeiten. 🙂

    Schöne Grüsse an alle
    Kiki

    • Belinda hat geschrieben:

      Hey Kiki 🙂 ….danke
      ….und du wirst es nicht glauben, aber wir hatten auch mal Wasserschildkröten 🙂 Drei Stück damals. Die sonnten sich auch immer so wie die auf deinem Bild. Ich denke oft, mein Bruder und ich hatten echt eine schöne und vor allem tierreiche Kindheit.
      uuuuund……zum Thema Schildkröten….. 🙂 von 11 Eiern die mein Bruder in den Inkubator legte sind sieben geschlüpft. Wobei er bei einer, Geburshelfer spielen musste. Das Ei bekam einen Riss und es tat sich dann rein gar nix mehr, der Schlupf kam zum stocken. Also entschied sich mein Bruder am nächsten Tag, das Ei aufzubrechen. Das war gut so. Die Eischale ging leicht weg, aber die Eihaut innen, die war soooo zäh und schon ganz trocken, das hätte der kleine Schlüpfling niemals alleine geschafft. Er hatte schon das schlimmste befürchtet beim öffnen, aber dann bewegte sich plötzlich eines der hinteren Beinchen. Nr. 7 war die kleinste von allen….vooooll winzig….sie wog 9 gr 🙂 und im Bauch war noch ein „größeres“ Loch worin sich nach drei Tagen der Dottersack komplett zurück gezogen hatte, ähnlich wie bei uns Menschen der Bauchnabel.
      So dann lagen noch vier Eier im Inkubator von jedem Gelege zwei, Bärbel legte dieses Jahr ja zweimal innerhalb von zwei/drei Wochen ihre Eier. Am 5. August entschieden wir uns die Eier zu öffnen. Drei von den Eiern waren nicht befruchtet, aber das vierte…..voll ausgebildet, aber leider verstarb der Schlüpfling im Ei. So schade, aber konnten wir ja nicht wissen, sonst hätte mein Bruder das schon eher aufgemacht.
      Jedenfalls entwickeln sich die sieben prächtig ….auch Nr. 7 mit 9gr-Geburtsgewicht wiegt mittlerweile schon 13gr 🙂 Es ist unglaublich, die fressen wie die Scheunendrescher…lach
      Wir sammeln alle Hibiskusblüten und Rosenblüten, hab schon ganz viele, die werden getrocknet, auf die sind die nämlich ganz scharf. Sie müssen auch gleich diesen Winter eine kurze Winterruhe halten, so drei bis vier Wochen, das brauch die unbedingt, damit sie widerstandsfähiger und nicht krank werden.
      Ich mach demnächst mal Bilder von den sieben 🙂 Die haben alle auch Namen mittlerweile 🙂 Mein Bruder meinte, da wir jetzt zum dritten Mal junge Schildkröten haben, machen wir es wie bei den Hundewelpen….Gelege 1 bekommt Namen mit „C“ und Gelege 2 dann mit „D“ beginnend 🙂 Momentan ist mein Bruder in Urlaub und die Kleinen sind bei meiner Mama und die lernt grade die Namen auswendig. Mein Bruder hat die Kleinen mit einem weissen Stift durchnummeriert. Jede kleine Schildkröte hat einen weiblichen und einen männlichen Namen bekommen, da man das Geschlecht ja erst später erkennen kann….und so heisst eine z.Bsp. Camilla – Charles 🙂 🙂
      Ach…und dann noch folgendes „Drama“ mit gutem Ausgang:
      Helmut, der Vater der Babys, war abgehauen. Mama hatte Helmut von Bärbel getrennt, da er sie nuuuur begatten wollte und sie nicht in Ruhe lies. Er biss und boxte sich andauernd sodass sie nicht mal mehr richtig fressen konnte. Also kam Helmut in ein gesondertes Abteil im Gehege…ohne Sicht auf seine heissgeliebte Bärbel. Helmut kletterte einfach über das Gehege, wir hätten das nicht für möglich gehalten….nicht in über 44 Jahren in der wir jetzt Schildkröten haben. Aber wenn man mal bei Google… Schildkröten klettern…eingibt, da gibt es Filmchen…die gehen die glatten!! Wände hoch. Wahnsinn. So….also….das Drama begann, Mama totaaal verzweifelt und hat sich Vorwürfe gemacht. Sie kümmert sich ja immer so liebevoll um die fünf großen Schildkröten. Überall haben wir gesucht, die Nachbarn informiert. Zwei Tage war er weg. Ich sagte zu Mama, die einzige Chance die wir haben ist….du setzt ein anderes Männchen zu Bärbel rein und wenn die mit ihrer Begattungsshow ihre Geräusche und ihr Gestöhne (ist tatsächlich so) von sich geben und er das hört, dann kommt der sicher wieder…. 🙂 Gesagt…getan…..Mama kam am übernächsten Tag vom Friseur zurück und bog mit dem Auto in die Einfahrt ein…und wer läuft da? quietschfidel über die Einfahrt in Richtung Schildkrötengehege????? HELMUT…lach. Mama sagte, sie hat ihn im letzten Moment wahrgenommen, sonst hätt sie ihn beinahe noch überfahren…lach…na das wäre was gewesen. Helmut liebt Bärbel anscheinend üüüüber alles und Mama hat sich jetzt entschieden, die beiden nicht mehr zur trennen….nur noch über die Fütterung, sodass Bärbel wenigstens in Ruhe fressen kann 🙂
      So…das waren die neuesten Nachrichten aus unserer Schildkrötenfamilie 🙂

      Liebe Grüße für dich Kiki und an alle anderen natürlich auch
      Belinda 🙂

      • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

        Das ist so cool, liebe Belinda, da kannst gern mehr von berichten 🙂
        Ich hatte vor zig Jahren eine Landschildkröte, die war im Klettern auch „Weltmeister“ 🙂

        Liebe Grüße und eine gute Nacht an dich und alle anderen, die hier noch reinschauen 🙂

      • Kiki hat geschrieben:

        Guten Morgen Belinda und alle 🙂
        Liebe Belinda, dein *Bericht* liest sich wie ein Buch….sehr spannend. Einfach herrlich !
        Helmut und Bärbel…das ist so gut. Ich kenne mich bei den Schildkröten gar nicht aus, das ist für mich *Spanische Dorf*.
        Ich hoffe, die junge Bande kommt gut durch. Und etwas weniger Stress für deine Mama 😉
        Danke das du uns von den kleinen und grossen berichtet hast.

        Liebe Grüsse an euch alle und ein schönes Wochenende
        Kiki

    • Susi hat geschrieben:

      Danke liebe Kiki, natürlich bleibe im Forum, keine Frage!
      Belinda, toll deine Geschichte von den Schildis, bin restlos begeistert! Ich frage mich nur immer, was ihr mit den vielen Süßen macht, denn behalten kann man doch nicht alle. Und Bärbel und Helmut sind ja recht fleißig, was den Nachwuchs anbetrifft. Deine Mama ist echt Klasse, schön, dass sie auch soviel Freude daran hat und sich kümmert, wenn dein Bruder im Urlaub ist. Schreibe nur weiter über die Schildis, ich verschlinge deine Kommentare regelrecht.
      Ganz viele liebe Grüße
      Susi 🙂 🙂 🙂

  20. Susi hat geschrieben:

    Hallo Belinda,
    ich wollte mich auch mal wieder melden! Im Moment weiß ich gar nicht worüber ich schreiben soll, alles ist ausgeflogen. Ist ja auch gut so, so sollte es auch sein. Ich verfolge halt nicht sämtliche Nester, dazu fehlt mir die Zeit und man muß ja auch seine Freundschaften pflegen. Ich habe bemerkt, dass das sehr wichtig ist, wenn man später nicht allein sein will. Aber auch bei den Freunden kränkelt man rum, tja, so ist es halt, wenn man an die 60 kommt. Einen hat es ganz schwer erwischt und wir sind alle schwer betroffen! 🙁 Ich sage nun Kopf hoch und weiter machen, es bleibt einem ja nichts anderes übrig, nicht wahr? Ich werde mich über den Winter nicht abmelden, letztes Jahr hatten wir ja auch tolle Themen über andere Tiere, da ging die Zeit auch rum und Freddy und Lilly haben uns wieder glücklich gemacht!
    Dann verbleibe ich erstmal so und warte, was noch kommt!
    Liebe Grüße
    Susi 🙂

    • Belinda hat geschrieben:

      ohjeeee Susi, das tut mir leid um deinen Freund. Das Leben ist doch wie eine Achterbahn, mal hoch und mal runter…es ist schlimm zusehen zu müssen….aber gut wenn man Freunde hat …und ja, es ist wichtig sich um sie zu kümmern. Das wird deinem Freund und seiner Familie sicher helfen, zu wissen, dass es liebe Menschen um einen gibt. Es reicht ja manchmal schon die Frage: Na, wie geht’s dir heute?
      jajaaaa….jetzt wird’s ruhig hier…gaaaanz langsam bewegen wir uns auf den Herbst zu, dass die Jahreszeit sich wendet, das zeigen uns die Störche die sich zu Tausenden schon auf dem Flug in den Süden befinden. Wie schnell die Zeit dieses Jahr doch vergangen ist….es ist unglaublich oder?
      Liebe Grüße für dich
      Belinda 🙂

  21. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

    In Otterwisch sind nun nur noch die Eltern da …
    http://up.picr.de/33578114gf.jpg
    … in Barßel hatte es vor ein paar Tagen mächtig geschüttet http://up.picr.de/33578234rp.jpg
    da hab ich seit dem auch niemand mehr zu Gesicht bekommen …

    Ach ja, die schöne Storchenzeit geht unaufhaltsam ihrem Ende zu … schaaade

    • Belinda hat geschrieben:

      Auf Regen folgt auch wieder Sonnenschein und alles Ende hat auch einen neuen Anfang…..irgendwann…..und spätestens im nächsten Frühjahr 😉
      Nicht traurig sein…..wir können ja einige von ihnen immer noch ein bischen sehen…manche bleiben ja auch übern Winter, siehe Freddy, der im letzen Winter immer mal wieder auftauchte. Bin mal gespannt, wie er sich dieses Mal entscheidet.
      Ausserdem können wir ja auch verschiedene von ihnen über Satelitten-Telemetrie verfolgen, das ist auch nicht ganz uninteressant.

  22. Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

    Die Hainfelder sind doch so richtige Pechvögel 🙂
    Der Dritte im Bunde ist vermutlich seit dem Erstflug verschollen …
    … der links im Bild humpelt (keine sichtbare Verletzung), aber Flugversuche klappen trotzdem …
    http://up.picr.de/33551927yd.jpg
    … und kurz danach startet auch er richtig durch 🙂
    http://up.picr.de/33551928nv.jpg
    Liebe Grüße und eine schöne Woche

    • Belinda hat geschrieben:

      N’Abend IngebUrg,
      schön, dass beide fliegen jetzt…..einer der zwei hatt eine Federfehlbildung, vielleicht hast du das auch beobachten können am Flügelgelenk, da fehlen ein/zwei Federn. Evtl. kommt das von Futtermangel. Aber gut erstmal, dass er auch abgehoben ist nun
      Liebe Grüße und dir auch einen guten Start in die neue Woche
      Belinda 🙂

      • Ingeburg (mit u) hat geschrieben:

        Hallo Belinda, du bist eine suuper Beobachterin 🙂 mir ist das noch nie aufgefallen 🙁
        Bei dem hier scheint alles i.O.
        http://up.picr.de/33577644pd.jpg
        Aber bei dem links im Bild (das ist auch der, welcher in den letzten Tagen etwas gehinkt hat) scheinen die Federn am linken Flügel …
        http://up.picr.de/33577646wi.jpg
        … nicht ganz in Ordnung zu sein (der rechts im Bild). Es hindert ihn aber keineswegs am Fliegen …
        http://up.picr.de/33577647op.jpg
        … und heute konnte ich auch das Hinken nicht mehr bemerken. Hab allerdings nur kurze Zeit beobachtet 🙂
        http://up.picr.de/33577648pd.jpg
        Ich drück den Beiden jedenfalls ganz fest die Daumen, das alles gut geht weiterhin 🙂

        Liebe Grüße 🙂

        • Belinda hat geschrieben:

          Hallo IngebUrg 🙂
          ja genau…..soooo schaut das aus. Und das kommt von zu wenig Futter, dann bildet sich das Gefieder nicht richtig aus. Gut, dass er trotzdem fliegen kann, ich hoffe auch, dass es ihm beim Zug ins Winterquartier nicht allzu große Probleme bereiten wird. Ausserdem verwächst sich das sicher
          Danke für deine Bilder …das letzte gefällt mir sehr gut

          Liebe Grüße für dich
          Belinda 🙂

  23. Belinda hat geschrieben:

    Hier kann man vier besenderte Jungstörche auf ihrem Zug beobachten
    https://www.lbv.de/naturschutz/artenschutz/voegel/weissstorch/satelliten-telemetrie/

    Unter anderem auch ihn hier….Storchi aus Hohenwart, der ist wohl schon auf der Reise in Richtung Afrika.
    Hier der Artikel, aus dem obiger Telemetrie-Link stammt:
    https://www.donaukurier.de/lokales/schrobenhausen/Ab-in-den-Sueden;art603,3879615

    Liebe Grüße und einen schönen Abend zusammen
    Belinda 🙂

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .