Livestream

 

Unser(e) Sponsor(en):FUM


Ohne Werbung könnten wir diesen Livestream nicht kostenlos anbieten!

Aufnahmen des Livestreams können für einen begrenzten Zeitraum hier abgerufen werden…

Diese Storchenkamera ist eine Freiwilligkeitsleistung. Eine sofortige Störungsbeseitigung ist
nicht immer möglich. Sollte es einmal zu Ausfällen kommen, bitten wir um Ihr Verständnis.

Kommentarverstoß melden

2.651 Kommentare

  1. Cora hat geschrieben:

    Super 🙂 Ei Nr. 4 ist da:-)
    Liebe Grüße
    Cora

  2. Piroschka hat geschrieben:
  3. Scroopy hat geschrieben:

    Hallo!Dank dem Tip von Bernd sehe ich wieder Livestream.Leider nicht ganz einfach für Unerfahrene,aber notfalls mit Hilfe klappt es.Das Verhalten der Telekom ist zum Kotzen!LG.

  4. Klaus Haueisen hat geschrieben:

    Hallo Ihr Storchen Beobachter ich habe die letzten 2 Jahre selbst Regelmäßig reingeschaut aber in diesem Jahr bleibt
    mein Monitor schwarz kein Live Bild kann mir jemand einen Tip geben. Danke im voraus.

    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Alptraum der TELEKOM KUNDEN.

      Die TELEKOM magentafarben, lässt ihre Kunden weiter darben,
      sie sehen leider nirgendwo, beim BLICKINSNEST ein Video.
      Wo man den Umstand auch beklagt, gibt’s niemand der dazu was sagt,
      den Fehler, den wir hier erleben, hat es, so hört man nie gegeben.
      Geht Telefon und Internet, dann passt das ja, mehr brauchtes „net“,
      Serverprobleme und so Fälle, kennt keiner bei der Störungsstelle.
      Man wird, wenn man dagegen wettert, ausgeklinkt und abgeschmettert,
      obwohl ihr Werbespruch verkündet, „erleben was verbindet“….doch,
      Im Umkehrschlusse heißt es dann aber, verbindet nichts, sitzt man im Loch.
      Um teilzuhaben am Geschehen, muss man auf EINZELBILDER gehen!

      Ein guter Geist sein Name Bernd, der was versteht hat er`s gelernt ?
      Zeigt uns die Lösung vom Problem, man muss hier nur nach „hinten“ gehen,
      Am 7.März hat er uns allen, mit seinem Eintrag sehr gefallen,
      in seiner VIDEODATEI gibt es die Lösung frank und frei.
      Alle die es ausprobiert, sind nun glücklich und kuriert.

      LIVESTREAM gibt’s nicht mit TELEKOM, ich habe Glück bei VODAFONE.

      • Brigitte hat geschrieben:

        Wunderbar gesprochen Herr Poet ,
        nicht Vodafon nur beglückt seine Kunden —
        Wir haben mit O2 unser Glück gefunden !

        • schwabe hat geschrieben:

          ist das selbe.

          • Franzi hat geschrieben:

            Das stimmt so nicht!
            Berichtigung:
            Durch die Übernahme von Unitymedia gibt es in Deutschland nur noch drei Telekommunikationsanbieter: Vodafone, Telekom und O2.
            Also ist O2 Konkurrent !

    • hollywood2 hat geschrieben:

      Hallo Klaus hier ist ein Video wenn du das befolgst müsste es wieder funktionieren.
      Ist leicht beschrieben.Viel glück.

      http://www.schiemer.de/opub/blick/dns_server.mp4

      • Klaus hat geschrieben:

        Hallo

        Danke für dein Video alles wieder OK wie in den letzten 2 Jahre

        Gruß Klaus

    • Helmut Wasserfuhr hat geschrieben:

      Hallo, Nimm den Opera Browser damit geht es und da aber den VPN einschalten

  5. Busenfreundin hat geschrieben:

    Guten Morgen, bei dem kalten Wind können die Zwei einem leid tun. Manchmal möchte ich ein Storch sein und von den ganzen gesellschaftlichen Turbolenzen nichts mitbekommen. Busenfreundin

  6. Piroschka hat geschrieben:
  7. Mo hat geschrieben:

    https://up.picr.de/38115359ew.jpg

    Das dritte Ei, eine wunderschöne Sonntagsüberraschung!!

    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Wetter-kapriolen beim dritten Ei

      Lilly hat in kalter Nacht, ein drittes Ei ins Nest „gemacht“.
      Pünktlich ist`s, wie angenommen, heut am Sonntag angekommen.
      War dieser Fall vorauszusehen, gabs unerwartet ein Geschehen:
      Die milde Luft der letzten Tage, verdrängt ein Tief aus Nordpol-Lage,
      Graupelschauer, Frost und Eis, färbten den Horst vollständig weiß.
      Das wird, so sagt der Mann vom Wetter, erst in einer Woche „better“
      Den Störchen tut der Frost nicht weh, sie stört es kaum das bisschen Schnee,
      beim Mäusefang im weißen Acker, gelingt die Futtersuche wacker,
      denn durch den starken Farbkontrast, wird Mausgrau nun sehr leicht erfasst.
      Zurzeit da wandern auch die Unken, um Laich in einen Teich zu tunken,
      die Stelle kennt der Adebar, der Laich schmeckt ihm wie Kaviar.
      Die Eier werden gut behütet, in naher Zukunft wird gebrütet,
      wird’s danach keinen Schnee mehr geben, wärs ideal fürs Küken Leben.

      • Gudrun hat geschrieben:

        Wie immer, ein super Gedicht.

      • Lorabiene hat geschrieben:

        Danke Hobbypoet. Deine Worte bringen in diesen Zeiten immer ein wenig Aufheiterung. Vielen Dank dafür und mach bitte weiter so.Liebe Grüße aus Brandenburg Lorabiene

      • Brigitte hat geschrieben:

        Wunderbar ! ist das Gedicht vom Adebar !! Danke !!

  8. Piroschka hat geschrieben:

    Guten Morgen
    . . . und sowas nennt man Frühling!

    https://up.picr.de/38115204aw.jpg

  9. Rosemarie hat geschrieben:

    Hallo Helga,
    Lilly weiß genau was zu tun ist. Die eigentliche und richtige Brüterei beginnt erst,
    wenn alle Eier sprich zukünftigen „Kinder“ im Nest sind. Vorher kann nichts passieren und die
    Kleinen sollen ja ziemlich zeitgleich schlüpfen um Größenunterschiede zu vermeiden.
    Bleibt alle gesund.

    • Helga hat geschrieben:

      Hallo Rosemarie,
      danke für Deine Erklärung. Ich hatte schon Sorge die Kälte könne den Eiern schaden. Stimmt, Lilly weiß was zu tun ist, ihr Instinkt wird sie leiten.
      Und es gibt auch Sinn, oft schon hat das zuletzt geschlüpfte Storchenkind kaum Chancen wenn die Geschwister bereits groß und kräftig sind.
      Hoffen wir dass alle geschlüpften Storchenkükchen den Start ins Leben gut überleben werden.

  10. Gerti hat geschrieben:

    Lilly steht schon eine ganze Zeit ziemlich bedröppelt da im Regen 🌂💧💧
    https://up.picr.de/38110163gz.png

    • Helga hat geschrieben:

      Lilly scheint die Lust am Brüten verloren zu haben, sie steht schon eine ganze Weile und schaut vor sich hin. Können die Eier überhaupt auskühlen?

  11. zudee hat geschrieben:

    Ui nun wird es aber ein tolles Nest und kuschlig warm sieht es auch aus.

    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Wohnungsausstattung

      Freddy kam in hohem Bogen hinter der Kirche vorgeflogen,
      den Schnabel vollgepackt mit Heu, die Menge war wohl für ihn neu,
      dann landet er mit großem Satze, und polsterte die Horst Matratze.
      Nun gibt es eine weiche Senke, das schont beim Brüten die Gelenke,
      kein Ast piekst mehr den Unterleib, weder bei ihm noch seinem „Weib“,
      auch für den Nachwuchs aus der Brut ist so ein weiches Lager gut,
      Freddy hat sehr viel geschafft, das Kinderbett ist fabelhaft.
      Die Jugend wird gewiss beim Schlüpfen, vor Freude aus den Eiern hüpfen.
      Es wird bestimmt ein gutes Jahr, mit diesem tollen Storchenpaar.

      https://up.picr.de/38108473fo.jpg

      • Su hat geschrieben:

        geniale Reime, vor allem die vorletzte Zeile! 🙂

  12. Tinchen hat geschrieben:

    Hallo,
    Ich beobachte schon seit mehreren Jahren dieses Storchennest und freue mich immer über die Entwicklung der Jungstörche.
    Seit kurzer Zeit habe ich aber einen schwarzen Bildschirm und kann die Störche nicht sehen. Ich benutze ein Appel iPad
    Ich bedanke mich schon im Voraus für die Antworten
    Liebe Grüße von Tinchen

    • Cora hat geschrieben:

      Hallo Tinchen,
      schau mal bei den alten Kommentaren nach am 23.Februar hat Bernd ganz tolle erklärt ,wie die Schwarzseher vermutlich
      alle Telecomer wieder den richtigen livestream sehen können.
      Liebe Grüße Cora

      • Tinchen hat geschrieben:

        Danke Cora für deine schnelle Antwort. Ich gebe dir Bescheid, wenn ich
        Freddy und Lilli wieder sehen kann. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
        Liebe Grüße aus Schöneiche bei Berlin

        • Cora hat geschrieben:

          Danke Tinchen 🙂

  13. Brigitte hat geschrieben:

    Gerade hat der Freddy einen ganzen Schnabel voll Heu gebracht –der merkt wohl daß das Wetter umschlägt und macht das Nest sicherer und wärmer ! –im Hintergrund sieht man schon die schwarzen Wolken ! Hoffentlich werden die nächsten Tage nicht zu schlimm !!
    Leider hab ich immer noch nicht herausgefunden ,wie man hier Bilder hochladen kann ! –sonst könnte ich jetzt den Beweis einstellen !

    • Kurt hat geschrieben:

      Printscreen machen, dann ist ein Standbild gespeichert.

    • Gerti hat geschrieben:

      Moin Brigitte, geh bitte mal auf Einzelbilder. Da könnte man das Thema mal aufnehmen.
      Mir hat man da vor einigen Jahren auch netterweise geholfen. Hatte vorher auch
      keine Ahnung wie das geht.
      LG Gerti

  14. Busenfreundin hat geschrieben:

    Guten Morgen, in diesen Tagen sind die Eier eine Freude. Als ich im Mai letzten Jahres das Nest entdeckte, war ich so begeistert, daß ich Storchenfan wurde. Gruß Busenfreundin.

    • Brigitte hat geschrieben:

      Es sind auch wunderschöne Tiere die Störche und hier mit dieser Kulisse und so nahe zu sehen ,ganz besonders ! Da hast Du recht,auch ich schaue seit letztem Jahr hier immer mal wieder herein !

  15. Piroschka hat geschrieben:
    • Hobbypoet hat geschrieben:

      Ei, Nummer zwei

      Mein erster Blick grad aufgewacht, war Lilly aktiv diese Nacht?
      Da zeigte sich, wie angenommen, das zweite Ei ist angekommen.
      Obwohl da unten auf den Straßen, lärmend viele Autos rasen,
      hielt sich des Storchenpaares Frau, an die Vorhersage genau.
      Gibt’s Neues unter dem Gefieder, dann melde ich mich wieder.
      Vielleicht am Sonntag seh`n wir weiter, das wird heiter.

      • Brigitte hat geschrieben:

        Eine Freude –wunderbar ! das 2. Ei beim Storchenpaar !

  16. Hobbypoet hat geschrieben:

    Stinkt auf dem Radweg jeder Fleck, dann hat das Güllefass ein Leck.

    Mal wieder radelnd unterwegs, fuhr gestern ich nach Staig,
    das ist ein Ort im Süden Ulms, nicht weit mit meinem Bike.
    Der Radweg führt der Straß` entlang, direkt durch grüne Wiesen,
    die waren aber braun gefärbt, ein Bauer war am „gießen“.
    Es roch entsprechend penetrant – in Bayern sagt man Odl,
    ich trat fest die Pedale durch, dann schmerzten mir die „Wodl“,
    Der Landwirt, der da aktiv war, ich fand das allerhand,
    besprühte auch den Radweg braun, weit übern Wiesenrand.
    In einem Ortsteil der Gemeinde, Harthausen heißt der Flecken,
    wollt ich auf einer Scheune dort, im Horst Störche entdecken.
    Es zeigte sich das Storchennest, verlassen unbewohnt,
    so war es schon im letzten Jahr, auch da blieb es „verschont“.
    Nun rätsle ich was ist der Grund, warum wird es gemieden,
    hat der Gestank des Odl`s gar, die Störche dort vertrieben?

    http://www.stoerche-oberschwaben.de/staig_harthausen.html

    • Brigitte hat geschrieben:

      Durchaus in Betracht zu ziehn ,
      daß bei dem Gestank die Störche weiterziehn !!

    • Wetterfee hat geschrieben:

      Ich glaube nicht, dass der „Geruch“ die Störche abschreckt, dort zu brüten.
      Meist gibt sich das nach dem nächsten Regenguß.
      Vielleicht ist das dort ansässige Storchenpaar, nicht aus dem Winterquartier
      zurückgekehrt?
      Unseren Freddy stört es doch auch nicht, wenn es aus dem Kamin darunter
      einmal „räuchert“.
      Ganz liebe Grüße in die Runde !!!

  17. Piroschka hat geschrieben:
  18. Piroschka hat geschrieben:

    Freddy bringt Arbeit mit

    https://up.picr.de/38096940xg.jpg

  19. Piroschka hat geschrieben:

    Den Lappen will ich hier nicht haben!

    https://up.picr.de/38096917up.jpg

    • Brigitte hat geschrieben:

      Gut erwischt !! Danke fürs Zeigen liebe Piroschka !–gestern sahs noch wie ein Hut aus –jetzt aber wirklich klar zu sehen — –ein oller Lappen ! Den brauchts echt nicht !

  20. Brigitte hat geschrieben:

    Der neben dem Ei deponierte Hut wird schon gnädig mit Nestmaterial abgedeckt –aber wer weiß ,vielleicht kann man ihn ja noch gebrauchen –soll ja eisig werden nächste Woche !!!

  21. bremese hat geschrieben:

    Was hat denn unsere Lilly für ein Zeug angeschleppt?
    Will sie sich damit das Brüten sparen, wenn sie das Ei damit abdeckt.
    Hoffentlich weht es der Wind bald wieder weg.
    LG an alle und einen schönen Abend

  22. Lorabiene hat geschrieben:

    Hurra das erste Ei ist da. Hoffentlich kommen noch ein paar dazu.Liebe Grüße an Alle aus dem sonnigen Brandenburg

  23. Hobbypoet hat geschrieben:

    Neue „Fallzahlen“?

    Das allgemeine Interesse, einzuschalten Blickinsnest,
    ist jetzt sehr stark angestiegen, seit ein Ei ausschmückt das Nest.
    Waren es bis gestern nur, etwa 10 bis 12 die schauen,
    sind es heute 38, die sich grad zu schauen trauen.
    Hoffentlich sind alle Schauer, wohlbehalten und gesund,
    und nicht gar der Hausarrest, wegen Corona dafür Grund.
    Allen wünsch ich durchzuhalten, bleibt daheim den Störchen treu,
    dann wird der Virus bald „erkalten“, worüber nicht nur ich mich freu.

    https://up.picr.de/38092354qu.png

    Freddy steht grad ganz allein, wie Oskar stolz auf einem Bein,
    er schaut zum Ei, als wollt er sagen, auch ich hab dazu beigetragen,
    dass Lilly meine Auserwählte, nachdem sie dieser Tage zählte,
    wie oft sie sich mit mir vergnügte, die Zeit wär reif, dass es sich fügte,
    als Folgeerscheinung treuergeben, ein erstes Ei ins Nest zu legen.

  24. Manfred hat geschrieben:

    Toll ! HOFFENTLICH WERDEN ES 3-4. Und,….. sie bringen alle durch.

  25. Piroschka hat geschrieben:

    Herzlichen Glückwunsch

    https://up.picr.de/38091927af.jpg

    • Gögglinger Storchgucker hat geschrieben:

      Ich schließe mich an und erwarte, was dieses Jahr alles passiert …

    • Jörg Nietzer hat geschrieben:

      Tolles Bild, sieht gut aus das mit dem EI. Ab Samstag soll es wieder kalt werden. Bitte an Lilly decke das Ei warm ab.

      • Brigitte hat geschrieben:

        Hat sie gehört !!!!! Der Hut liegt schon daneben !!!

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.